DIV Deutscher Industrieverlag GmbH / Vulkan-Verlag GmbH
https://www.di-verlag.de/de/Zeitschriften/atp-edition/2018/04-05

Zeitschrift atp edition - Ausgabe 04-05/2018

categorie_listing_magazines_issue.html

Beschreibung

Die atp edition ist das Premium-Fachmagazin für die Automatisierungstechnik. atp edition referiert den Stand der Technik auf höchstem Niveau. Sie richtet sich an technische Führungskräfte, Entscheider und Key Experts bei Herstellern und Anwendern.

atp edition schlägt den Bogen von der Wissenschaft zur Praxis. Die Redaktion beobachtet und kommentiert kompetent und unabhängig den Markt und neueste technische Entwicklungen; vornehmlich für Fertigung und Prozess.Die Hauptbeiträge werden im Peer-Review-Verfahren begutachtet, um die hohe Qualität der Zeitschrift sicherzustellen.


atp edition - Ausgabe 04-05 2018

atp edition - Ausgabe 04-05 2018


Entwurf Modularer Verwaltungsschalen
FACHBEITRAG

Entwurf Modularer Verwaltungsschalen

Strukturierter Ansatz zur Analyse von Designentscheidungen

Autoren: Somayeh Malakuti / Sten Grüner / Johannes Schmitt

Die Verwaltungsschale abstrahiert die Heterogenität der Industrie-4.0-Assets und ermöglicht dadurch ihre Interoperabilität. Der Inhalt der Verwaltungsschale kann sich während des Lebenszyklus des abstrahierten Assets verändern beziehungsweise erweitert werden. Infolgedessen sind Erweiterbarkeit und Wartbarkeit wichtige nichtfunktionale Anforderungen für Verwaltungsschalen, deren Erfüllung eine Modularisierung des Inhalts erfordert. Dieser Beitrag befasst sich mit den verschiedenen Entwurfsentscheidungen während der Modellierung von Verwaltungsschalen, mit einem Schwerpunkt auf Modularität. Die Entscheidungen werden in einem Entscheidungsbaum zusammengefasst, der für die Analyse von fünf Entwürfen für Verwaltungsschalen herangezogen wird.

>> mehr Informationen

Informationsmodelle im Lebenszyklus

Informationsmodelle im Lebenszyklus

Evolution und Revisionsverwaltung verteilter Modelle

Autoren: Stephan Hensel / Markus Graube / Leon Urbas

Für eine durchgängige Digitalisierung sind Informationsmodelle unabdingbar. Insbesondere durch immer kürzere Produktlebenszyklen müssen jeweils auch Anpassungen an den zugehörigen Modellen vorgenommen werden. Dazu müssen diese Modelle so generisch gestaltet sein, dass sie mit den auftretenden Änderungen umgehen können. Informationsmodelle haben daher, ebenso wie Software, einen Lebenszyklus. In diesem Beitrag wird dieser mit seinen unterschiedlichen Phasen näher betrachtet und aufgezeigt, wie die einzelnen Phasen dieses Lebenszyklus unterstützt werden müssen, um mit den auftretenden Änderungen und der resultierenden Komplexität umgehen zu können. Hierfür werden die Anwendungsfälle der Co-Simulation und der Modularisierung näher beleuchtet und bestehende Technologien zur Umsetzung, wie OPC UA, AutomationML und Semantic Web miteinander verglichen.

>> mehr Informationen

Information modelling as key for integrated connectivity

Information modelling as key for integrated connectivity

A practical approach for building automation

Autoren: Roland Braun / Thomas Gamer / Florian Kantz / Johannes Schmitt

The Internet of Things (IoT) and a higher degree of (partially) autonomous communication between devices require an integrated connectivity [1]. In this article, we use building automation – a domain with high innovation speed - to demonstrate how to meet that challenge: by defining a common abstraction layer across communication technologies, standards, vendors and applications. We focus on reusing existing approaches and solutions. This article introduces a formal model definition as an interface to a building automation system. The paper discusses aspects of the modelling with emphasis on the ability to manage a building automation system throughout the entire life cycle. Most important aspects are related to model flexibility and extensibility with specific technologies.

>> mehr Informationen

Umsetzung von Kraftvektoren durch Schiffsantriebe

Umsetzung von Kraftvektoren durch Schiffsantriebe

Stellgrößenbestimmung in Schiffsführungssimulatoren

Autoren: Bettina Kutschera / Matthias Markert / Jens Ladisch

Innerhalb von Trainingssimulatoren für nautische Schiffsoffiziere soll eine Joysticksteuerung für unterschiedliche Antriebskonstellationen der nachgebildeten Schiffsmodelle entwickelt werden. Dafür muss ein vorgegebener Kraftvektor durch die Antriebe erzeugt werden. Die Berechnung der Antriebsstellgrößen kann nicht direkt erfolgen, sodass ein parallel gerechnetes Modell der Antriebe ohne Dynamiken innerhalb eines Regelkreises eingebunden wird. Über die Kraftvektoren als Regelgröße können die Antriebsdrehzahl und der Stellwinkel bestimmt und dem Schiffssimulator übergeben werden.

>> mehr Informationen

 
 

DIV Deutscher Industrieverlag GmbH / Vulkan-Verlag GmbH

DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 55
45127 Essen
Tel.: +49 (0)201 82002-0
Fax: +49 (0)201 82002-40
Sitz München, HRB: 128031, Geschäftsführer: Carsten Augsburger, Jürgen Franke

Vulkan-Verlag GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 55
45127 Essen
Tel.: +49 (0)201 82002-0
Fax: +49 (0)201 82002-40
Sitz Essen, HRB: 986, Geschäftsführer: Carsten Augsburger, Jürgen Franke

E-Mail: info@di-verlag.de
Internet: www.di-verlag.de