DIV Deutscher Industrieverlag GmbH / Vulkan-Verlag GmbH
https://www.di-verlag.de/de/Zeitschriften/atp-edition/2016/10/Prozessanlagenplanung-20

Artikelinformationen

Prozessanlagenplanung 2.0

Netzarchitektur aus Verfahrensbeschreibung ableiten

Autoren: Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Matthias Kern/FZI Forschungszentrum Informatik / Stefan Otten/FZI Forschungszentrum Informatik / Eric Sax/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Michael Hübner/FZI Forschungszentrum Informatik

atp edition, vol. 58, no. 10, pp. 28-39, 2016

Veröffentlicht in atp edition

15,00 EUR

Seiten 28-39

 

Die Planung von elektrischen Kabelnetzen und die Auswahl von geeigneten Geräten, die die elektrische/elektronische Realisierung der Verfahrensbeschreibung (Rohrleitungs- und Instrumentenfließschema) in industriellen Prozessanlagen repräsentieren, erfolgt heute weitgehend manuell. Um den Aufwand zu reduzieren, die Kosten zu mindern und die Qualität zu erhöhen, sind modellbasierte Ansätze und Methoden, wie sie bereits in der Entwicklung von Elektrik-/Elektronikarchitekturen im Automobil eingesetzt werden, ein vielversprechender Ansatz. Dieser Beitrag stellt eine Methodik vor, die, basierend auf neuartigen Methoden und Werkzeugen, die Ableitung und Verwendung einer Vernetzungsarchitektur zur Planung von Industrieanlagen auf Basis der Verfahrensbeschreibung unterstützt.

Schlagwörter: Entwurfsunterstützung zur industriellen Anlagenplanung / Industrie- 4.0-Anlagen / Vernetzungsarchitektur als zusätzliche Abstraktionsebene

Title: Process plant design 2.0 – Derivation of networking architectures from the process description

Subtitle: Netzarchitektur aus Verfahrensbeschreibung ableiten

Abstract: The planning of electrical cable networks and the selection of suitable devices in industrial processing plants is predominantly carried out manually. Model-based approaches and methods, as used for example in automotive electrical/electronic architectures, offer a promising way to reduce costs and improve quality. This article presents a methodology based on innovative methods and tools which supports the derivation and use of industrial plant networking architecture based on the process description.

Keywords: design support for industrial plant planning / Industry 4.0 plants / networking architecture / level of abstraction

Referenzen:
  1. 0[1] Glock, T.; Hillenbrand, M.; Weiler, C.; Hübner, M.: „Smarte“ Sensoren in der Feldebene. atp edition - Automatisierungstechnische Praxis 57(11), S. 32-42, 2015
  2. 0[2] ZVEI-Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V.: Statusreport Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0. VDI/VDE-Gesellschaft 2015
  3. 0[3] Otten, W.: Industrie 4.0 und Digitalisierung, atp edition - Automatisierungstechnische Praxis 58(1-2), S. 28-32, 2016
  4. 0[4] Bindel, T.; Hofmann, P.: Projektierung von Automatisierungsanlagen: Eine effektive und anschauliche Einführung. Wiesbaden, Vieweg + Teubner 2009
  5. 0[5] Behr, A.; Agar, D. W.; Jörissen, J.: Einführung in die Technische Chemie. Heidelberg, Spektrum Akademischer Verlag 2010
  6. 0[6] DIN EN 62424: Darstellung von Aufgaben der Prozessleittechnik – Fließbilder und Datenaustausch zwischen EDV-Werkzeugen zur Fließbilderstellung und CAE-Systemen, 2010. http://www.beuth.de
  7. 0[7] DIN 19227: Leittechnik; Graphische Symbole und Kennbuchstaben für die Prozeßleittechnik; Darstellung von Aufgaben, 1993. http://www.beuth.de
  8. 0[8] DIN ISO 10628: Fließschemata für verfahrenstechnische Anlagen – Allgemeine Regeln, 2001. http://www.beuth.de
  9. 0[9] DIN 28000: Chemischer Apparatebau – Dokumentation im Lebensweg von Prozessanlagen, 2011. http://www.beuth.de
  10. [10] Schmidt, A.: DIN EN 62424: Den Übergang zwischen Fließbild und CAE-System ohne Brüche realisieren. atp edition – Automatisierungstechnische Praxis 53(05), S. 20-23, 2011.
  11. [11] Siemens: COMOS Plattform Bedienung. http://w3.siemens.com/mcms/plant-engineering-software/de/comos-ueberblick/seiten/default.aspx
  12. [12] EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG: EPLAN Preplanning Basic Engineering-MSR-Technik. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, 2016
  13. [13] Doherr, F.; Schmidt T.; Urbas, L.: Fieldbus material take-off estimation: Towards an automated cost estimation of fieldbus installations. In: Proceedings 8th IEEE Conference WFCS 2010, S. 165-168, 2010
  14. [14] Stoess, M.; Doherr F.; Urbas, L.: Automated network layout for the industrial communication engineering system NetGen:X. Proceedings 9th IEEE Conference WFCS 2012, pp. 281 - 290, 2012
  15. [15] Bauernhansl, T.; ten Hompel, M.; ,Vogel-Heuser, B.: Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik. Wiesbaden, Springer Vieweg, 2014
  16. [16] Schnell, G.; Dose,W.-D.: Bussysteme in der Automatisierungs- und Prozesstechnik: Grundlagen, Systeme und Anwendungen der industriellen Kommunikation. Wiesbaden, Vieweg+Teubner Verlag, 2012
  17. [17] V. Informatik: PREEvision User Manual Version 7.0. Stuttgart, Vector Informatik GmbH, 2015
  18. [18] Adler, N.: Modellbasierte Entwicklung funktional sicherer Hardware nach ISO 26262. Karlsruhe, KIT Scientific Publishing, 2015
  19. [19] Matheis, J. S.: Abstraktionsebenenübergreifende Darstellung von Elektrik/Elektronik-Architekturen in Kraftfahrzeugen zur Ableitung von Sicherheitszielen nach ISO 26262. Karlsruhe, KIT-Publishing, 2009

 

DIV Deutscher Industrieverlag GmbH / Vulkan-Verlag GmbH

DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 55
45127 Essen
Tel.: +49 (0)201 82002-0
Fax: +49 (0)201 82002-40
Sitz München, HRB: 128031, Geschäftsführer: Carsten Augsburger, Jürgen Franke

Vulkan-Verlag GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 55
45127 Essen
Tel.: +49 (0)201 82002-0
Fax: +49 (0)201 82002-40
Sitz Essen, HRB: 986, Geschäftsführer: Carsten Augsburger, Jürgen Franke

E-Mail: info@di-verlag.de
Internet: www.di-verlag.de