DIV Deutscher Industrieverlag GmbH / Vulkan-Verlag GmbH
https://www.di-verlag.de/de/Zeitschriften/Industriearmaturen/2018/01

Zeitschrift Industriearmaturen - Ausgabe 01/2018

categorie_listing_magazines_issue.html

Beschreibung

Die deutschsprachige Fachzeitschrift, die ausschließlich und umfassend das gesamte

Gebiet der Industriearmaturentechnik behandelt. Namhafte Fachleute aus der Praxis sowie aus Forschung und Entwicklung schreiben über Grundlegendes und Aktuelles. Aufgaben, Entwicklungen

und Problemlösungen der Armaturentechnik stehen im Mittelpunkt.


Industriearmaturen - Ausgabe 01 2018

Industriearmaturen - Ausgabe 01 2018


Leckageortung für sichere Wasserversorgungsnetze und smarte Armaturen
FACHBEITRAG

Leckageortung für sichere Wasserversorgungsnetze und smarte Armaturen

Autoren: ANTON RIENMÜLLER / JÖRG BAADER

In einem Zeitalter, in dem Armaturen miteinander kommunizieren und Sensoren mit Datenübertragungstechniken kombiniert werden, erweitert die VAG-Gruppe ihr umfangreiches Armaturenprogramm für Wasser- und Abwasseranwendungen um ein intelligentes System zur Überwachung und Erkennung von Wasserverlusten in Versorgungsnetzen: LeakMonitoring 4.0. Diese Sonderlösung umfasst sowohl Hardware (Sensorik) also auch Software und macht Leitungsnetze und Armaturen intelligenter. Der Betreiber erhält automatisiert Auskunft über den Zustand seiner Versorgungsnetze, sowie über eventuell vorhandene Leckagen im System. Der Einsatz von LeakMonitoring 4.0 verringert Lecklaufzeiten erheblich. Kommunen und Wasserversorgungsunternehmen können mit dieser Lösung ihre Kosten für die Lecksuche, vor allem aber Wasserverluste und Folgeschäden auf einen Bruchteil reduzieren. Dabei überwachen Ultraschall-Sensoren relevante Durchflüsse in Rohrleitungen und senden die Messdaten auf einen Webserver. Proaktiv werden Verantwortliche über Leckagen, deren Größe und die geografische Lage informiert. Die erforderlichen Messstellen und ihre korrekte Anordnung unter Verwendung eines hydraulischen Rechennetzmodells sind Bestandteil des Leistungspaketes.

>> mehr Informationen

Individuell konzipierte Stellantriebe für die Wasserwirtschaft

Individuell konzipierte Stellantriebe für die Wasserwirtschaft

Autor: BARBARA TAUSSIG-SCHIEBEL

Fischaufstiegshilfen unterstützen Fische und andere Lebewesen bei ihrer Wanderung entlang von Flüssen, wenn dieser Weg z. B. durch ein Kleinkraftwerk unterbrochen ist. Eine den natürlichen Gewohnheiten von Fischen entgegenkommende Bauart hat nun das Ingenieurbüro „der Wasserwirt“ entwickelt: Die sogenannte Fischliftschleuse zeichnet sich vor allem durch den geringen Platzbedarf und die überschaubaren Kosten auch bei nachträglicher Errichtung aus. Das beanspruchende, weil häufige Öffnen und Schließen der Ein- und Ausgangsschleuse übernehmen dabei Stellantriebe des Wiener High-Tech-Herstellers Schiebel, der dafür eine Speziallösung entwickelt hat. Diese wurde notwendig, weil für das Öffnen der Klappe an der Ausstiegsöffnung der vorhandene Wasserdruck alleine nicht ausreicht und ein resultierendes Zurückschwingen sicher verhindert werden muss. Die Herausforderung, die Klappe zuverlässig und schnell zu öffnen, bevor sie zurückschwingt, wurde dabei von Schiebel souverän gemeistert.

>> mehr Informationen

Profinet-Stellantriebe für die Trinkwasseraufbereitung

Profinet-Stellantriebe für die Trinkwasseraufbereitung

Autor: WERNER LÄNGIN

Profinet als offenes Industrial Ethernet-Protokoll ist in der Wasserbranche zunehmend auf dem Vormarsch. Vorteile wie eine flexible Netzwerkstruktur, die einfache Handhabung, Echtzeitfähigkeit und die hohe Konnektivität machen Profinet zu einem idealen Werkzeug auf dem Weg zu mehr Digitalisierung in der Wasserwirtschaft, Stichwort Wasser 4.0. AUMA hat bereits seit 2016 elektrische Stellantriebe mit integrierter Profinet-Schnittstelle im Programm. Erfahrungen aus der Praxis bestätigen die positiven Erwartungen.

>> mehr Informationen

Robuste Absperrklappen sichern Wasserversorgung in rauen Umgebungen

Robuste Absperrklappen sichern Wasserversorgung in rauen Umgebungen

Autor: CHRISTOPH P. PAULY

In wasserarmen Ländern, zum Beispiel im Nahen und Mittleren Osten, ist der Zugang zu Trinkwasser und damit auch sein Transport ein wichtiger geostrategischer Faktor. Aus diesem Grund legen in diesen Regionen nationale und private Wasserversorger besonderen Wert auf qualitativ hochwertiges Equipment zum Betreiben ihrer Netze.

>> mehr Informationen

Armaturendiagnostik: Teilhubtest oder „partial stroke test“ mit Torsionsmesskupplung

Armaturendiagnostik: Teilhubtest oder „partial stroke test“ mit Torsionsmesskupplung

Autor: FRANZ SAAL

Bereits in früheren Ausgaben dieser Zeitschrift (Industriearmaturen 1/2016, S 50) wurden Anwendungen einer Torsionsmesskupplung in der Armaturendiagnostik vorgestellt. Der Beitrag diskutierte die Qualitätsbestimmung einer Armatur während des Betriebs. Ebenfalls wurde erläutert, wie eine Überprüfung der vollen Funktionstüchtigkeit eines Antriebs (volle Lieferung des Drehmoments) aufzubauen ist. Der vorliegende Beitrag beschreibt ein weiteres Einsatzgebiet der Torsionsmesskupplung. Gegenstand ist der „partial stroke test“ – auch Teilhubtest genannt. Besonders für den Teilhubtest ist die Torsionsmesskupplung mit ihren direkten Messungen an der Armatur und am Antrieb, hervorragend geeignet.

>> mehr Informationen

Präzise Ventilstellungsrückmeldung für die Prozesstechnik

Präzise Ventilstellungsrückmeldung für die Prozesstechnik

Autor: THOMAS WIRTH

Bereits in früheren Ausgaben dieser Zeitschrift (Industriearmaturen 1/2016, S 50) wurden Anwendungen einer Torsionsmesskupplung in der Armaturendiagnostik vorgestellt. Der Beitrag diskutierte die Qualitätsbestimmung einer Armatur während des Betriebs. Ebenfalls wurde erläutert, wie eine Überprüfung der vollen Funktionstüchtigkeit eines Antriebs (volle Lieferung des Drehmoments) aufzubauen ist. Der vorliegende Beitrag beschreibt ein weiteres Einsatzgebiet der Torsionsmesskupplung. Gegenstand ist der „partial stroke test“ – auch Teilhubtest genannt. Besonders für den Teilhubtest ist die Torsionsmesskupplung mit ihren direkten Messungen an der Armatur und am Antrieb, hervorragend geeignet.

>> mehr Informationen

 
 

DIV Deutscher Industrieverlag GmbH / Vulkan-Verlag GmbH

DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 55
45127 Essen
Tel.: +49 (0)201 82002-0
Fax: +49 (0)201 82002-40
Sitz München, HRB: 128031, Geschäftsführer: Carsten Augsburger, Jürgen Franke

Vulkan-Verlag GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 55
45127 Essen
Tel.: +49 (0)201 82002-0
Fax: +49 (0)201 82002-40
Sitz Essen, HRB: 986, Geschäftsführer: Carsten Augsburger, Jürgen Franke

E-Mail: info@di-verlag.de
Internet: www.di-verlag.de