DIV Deutscher Industrieverlag GmbH / Vulkan-Verlag GmbH
https://www.di-verlag.de/de/Zeitschriften/Automation-Blue/2017/04

Zeitschrift Automation Blue - Ausgabe 04/2017

categorie_listing_magazines_issue.html


Automation Blue - Ausgabe 04 2017

Automation Blue - Ausgabe 04 2017


Automatisierungstechnische Modernisierung der Kläranlage Monsheim
FACHBEITRAG

Automatisierungstechnische Modernisierung der Kläranlage Monsheim

Autor: JOEL STRATEMANN

Häufig handelt es sich bei der Modernisierung von Kläranlagen nur um die Erneuerung einzelner Prozessschritte oder das Hinzufügen neuer Reinigungsprozesse. Es kommt also relativ selten vor, dass die Anlage komplett überholt wird, um die Aufbereitungsleistung und/oder den Energieverbrauch durch einen optimierten Prozess zu verbessern. Eine solche Sanierung bietet jedoch vielfältige Möglichkeiten und Vorteile.

>> mehr Informationen

In der Praxis: Der IT-Sicherheitsleitfaden für die Wasserwirtschaft

In der Praxis: Der IT-Sicherheitsleitfaden für die Wasserwirtschaft

Autoren: DIETER BARELMANN / STEFAN MENGE

Die Branche Wasser/Abwasser hat bereits in den letzten Monaten erste Umsetzungserfahrungen im Hinblick auf eine geforderte Zertifizierung und den Stand der Technik nach dem IT-Sicherheitsgesetz (IT-SiG) gesammelt. Der Artikel beschäftigt sich mit den aktuellen Vorgaben sowie deren konkreter Umsetzung in aktuellen Projekten.

>> mehr Informationen

Netzersatzanlagen in der Versorgungswirtschaft

Netzersatzanlagen in der Versorgungswirtschaft

Autor: MANFRED BRUGGER

Als Netzersatzanlagen werden im übergeordneten Sinne komplette Notstromversorgungssysteme bezeichnet, die im Falle eines Netzausfalles die Stromversorgung abgegrenzter Einheiten (Versorgungs- oder Entsorgungsanlage, Behörde, IT-Infrastruktur, Firmen, etc.), auch über einen längeren Zeitraum hinweg, vollständig übernehmen können. Der vorliegende Bericht zeigt die Zusammenhänge und die Konsequenzen beim etwaigen Ausfall auf und gibt eine neutrale Entscheidungshilfe speziell für den Bereich der Wasserversorgung und der Wasserentsorgung.

>> mehr Informationen

Die „Digitale Kläranlage Söllingen“ – Pilotprojekt in KOMMUNAL 4.0

Die „Digitale Kläranlage Söllingen“ – Pilotprojekt in KOMMUNAL 4.0

Autoren: DR.-ING. GÜNTER FEHR / GÜNTER MÜLLER-CZYGAN

Als eines der ersten Pilotprojekte wird die „Digitale Kläranlage“ in Söllingen, Samtgemeinde Heeseberg, Anfang 2018 in die Erprobung gehen. Die für einen Einwohnerwert (EW) von 6.700 ausgelegte SBR-Kläranlage erhält ihr Abwasser über verschiedene Pumpstationen und verfügt über ein hohes Maß an Datenerfassungssystemen. Damit eignet es sich ideal als Testobjekt für eine weitergehende Digitalisierung im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projektes KOMMUNAL 4.0.

>> mehr Informationen

Ultraschall-Wasserzähler für die Digitalisierung

Ultraschall-Wasserzähler für die Digitalisierung

Autor: MATTHIAS HÖFLINGER

Die internationalen Märkte für Wasser und Energie sind im Umbruch, das ist auch für Versorger in Europa deutlich spürbar. Wie kann die Verbrauchsmessung effizienter durchgeführt werden? Wie können Auslesung und Abrechnung automatisiert werden? Und wie können Versorger sicherstellen, dass sie in die richtige Technologie investieren? Mit der Einführung des neuen Wasserzählers HYDRUS 2.0 möchte Diehl Metering sinnvolle Lösungsansätze für Versorger und Industriekunden geben.

>> mehr Informationen

Fernauslesung von Wasserzählern auf Rügen

Fernauslesung von Wasserzählern auf Rügen

Autor: RONNY PESCHKE

Die Insel Rügen ist den meisten als Urlaubsparadies bekannt und manche nennen sie die schönste Insel Deutschlands. Im Sommer lebt die Feriendestination vom Tourismus und der Großteil der Ferienhäuser wird ausschließlich in den warmen Monaten bewohnt. Diese saisonale Bewirtschaftung ist für den Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR) eine enorme Herausforderung, da die Anzahl der zu versorgenden Bevölkerung zwischen 60.000 und 180.000 saisonal variiert. Intelligente Wasserzähler stellen einen guten Ansatz für diese Situation dar.

>> mehr Informationen

Abwasserhebeanlagen: Weniger Wartungskosten mit Drucktransmittern

Abwasserhebeanlagen: Weniger Wartungskosten mit Drucktransmittern

Autor: BASTIAN LÜDDEKE-KOCH

Es gibt mehr als 2 Millionen Abwasser Aufzug- oder Pumpstationen allein in den Vereinigten Staaten. Alle arbeiten nach dem gleichen Prinzip und mit dem gleichen Ziel: Abwasser von einer Ebene auf eine höhere Ebene zu bewegen. Die Installationskosten reichen hierbei von 150‘000 $ (20 Gallonen pro Minute) bis zu 1.5Mio $ (bis zu 100.000 Gallonen pro Minute) basierend auf Kapazität und Komplexität der Anlage. Neben der enormen Entwicklung der Pumpentechnik, hat besonders eine kleine Komponente, welche für die Pumpensteuerung und Zuverlässigkeit der Station wesentlich ist, eine bedeutende Entwicklung in den letzten Jahren erfahren: der Füllstandsensor.

>> mehr Informationen

Batteriebetriebener Wasserzähler: Einsatz in rauen Umgebungen

Batteriebetriebener Wasserzähler: Einsatz in rauen Umgebungen

Autor: MARISA FEDELE

Mit dem Sitrans F M MAG 8000 bietet Siemens einen batteriebetriebenen Wasserzähler, der auch für den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen geeignet ist. Dabei bietet der praktisch wartungsfreie Zähler hohe Messgenauigkeit.

>> mehr Informationen

Umsetzung von Wasser 4.0 in der Trinkwasserverteilung

Umsetzung von Wasser 4.0 in der Trinkwasserverteilung

Autor: LOTHAR SCHÜTZ

Mit Wasser 4.0 – der Informations- und Automatisierungstechnik – einer Digitalisierung der Systeme, rüstet sich die Wasserwirtschaft für die Zukunft. Die Komplexität der Trinkwassernetze mit Ressourcen, Qualität, Energie, Prozesse, Service, Wartung, Betrieb, Lebensdauer und Synergien stehen im Fokus.

>> mehr Informationen

Sichere Kommunikationstechnologie für Nürnberg

Sichere Kommunikationstechnologie für Nürnberg

Autor: CHRISTIAN WIESEL

Die Automatisierung hat weltweit zugenommen, immer mehr Industriezweige setzen entsprechende Technologien ein, vielerorts ist sie gar nicht mehr wegzudenken. Im Gegensatz dazu verhält sich ein Großteil der Betriebe aus dem Bereich Wasser/Abwasser bisher eher zurückhaltend, wenn nicht sogar skeptisch gegenüber diesem Thema und nutzt die Automatisierungstechnik kaum. Die Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg (SUN) setzt bereits seit den 1980er Jahren auf automatisierte Systeme und nutzt schon über ein Jahrzehnt die Feldbustechnologie. Umgesetzt wurde dies mit Unterstützung durch die Firma Indu-Sol.

>> mehr Informationen

Chiemsee-Gemeinden sichern Prozessleit- und Fernwirktechnik vor IT-Angriffen

Chiemsee-Gemeinden sichern Prozessleit- und Fernwirktechnik vor IT-Angriffen

Autor: VERA SCHUH

Seit 18 Jahren nutzt der Abwasser- und Umweltverband Chiemsee (AUV Chiemsee) das Prozessleitsystem und die Fernwirktechnik der Schraml GmbH für die Überwachung und Steuerung seiner Kläranlage und seines Kanalnetzes. Die Anbindung von über 30 Fernwirkstationen via analoger Wählleitung wurde jetzt modernisiert und auf Mobilfunk umgestellt. In diesem Zuge wurde die gesamte Datenkommunikation für das Prozessleitsystem in der Kläranlagenzentrale und für die Fernwirktechnik in der Ringkanalisation mit neuester Technologie vor Angriffen durch Hacker abgesichert. Erreicht wurde das mit anlagenspezifischen, digitalen Zertifikaten für alle Systemkomponenten und mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des gesamten Datenverkehrs. Der AUV Chiemsee ist damit eine der bundesweit ersten Abwasseranlagen, die der zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung und damit dem wachsenden Risiko vor digitalen Angriffen mit entsprechenden IT-Sicherheitsmaßnahmen begegnen.

>> mehr Informationen

 
 

DIV Deutscher Industrieverlag GmbH / Vulkan-Verlag GmbH

DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 55
45127 Essen
Tel.: +49 (0)201 82002-0
Fax: +49 (0)201 82002-40
Sitz München, HRB: 128031, Geschäftsführer: Carsten Augsburger, Jürgen Franke

Vulkan-Verlag GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 55
45127 Essen
Tel.: +49 (0)201 82002-0
Fax: +49 (0)201 82002-40
Sitz Essen, HRB: 986, Geschäftsführer: Carsten Augsburger, Jürgen Franke

E-Mail: info@di-verlag.de
Internet: www.di-verlag.de